Header Bild

Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau

Montanmaschinenbau

Studieninhalte

Das Masterstudium soll eine durchgehende Betrachtungvon der Idee bis zum fertigen Produktunterstützen. Es vermittelt wissenschaftliche und zugleich anwendungsnahe Kompetenz im Bereich der Entwicklung, Konstruktion, industriellen Fertigungstechnik, Automation, Mechatronik und des Schwermaschinenbaus, wobei das Prinzip der Nachhaltigkeit und wesentliche Querschnitts- und Ergänzungsfächer miteinbezogen werden.

Folgende Studienzweige stehen zur Auswahl:

  • Vertiefter Maschinenbau
  • Entwicklung und Konstruktion
  • Fertigungstechnik
  • Mechatronik
  • Schwermaschinenbau

Spezielle Vertiefungsfächer beschäftigen sich mit Themen wie Produkt- und Prozessentwicklung undder Werkstofftechnik. Entsprechend einer modernen und umfassenden Maschinenbauausbildung werden auch Themenbereiche wie Modellierung und Simulation sowie Leichtbau behandelt. Aufgrund der vielfältigen Wahlmöglichkeiten ergebensich ein weites Betätigungsfeld und beste Berufschancen für Absolventen.

Qualifikationsprofil/Arbeitsbereiche

Montanmaschinenbauer arbeiten als Produktingenieure, Prozessentwickler, Planungsingenieure oder Konstrukteure, Entwickler von Fertigungsprozessen, Automationsspezialisten, Schwermaschinenbauer, Qualitätsmanager oder Werksleiter im technischen Management sowie in vielen anderen Tätigkeitsfeldern. Durch die wissenschaftliche Vertiefung, insbesondere auch durch die Masterarbeit, werden gute Voraussetzungen für ein anschließendes Doktoratsstudium und eine Tätigkeit in der Forschung geschaffen.