Header Bild

Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau

Stipendium des Hans List Fonds an Herrn Philipp Bergmann

Abbildung 1: Herr Bergmann Philipp (zweiter v.l.) nahm gemeinsam mit den weiteren Preisträgern die Auszeichnung bei feierlicher Stimmung und interessanten Gesprächen entgegen. Die anwesenden Vertreter der Jury Univ.-Prof. DI Dr. Helmut Eichlseder (dritter v.l.), Prof. DI Dr.h.c. Helmut List (vierter v.r.) und DI Karl Wojik (r.) gratulierten. (AVL LIST GmbH)

 

Der Hans List Fonds wurde in Gedenken an den Gründer der AVL List GmbH, Herrn Prof. Dr. Dr. h.c. Hans List, anlässlich seines 100. Geburtstages ins Leben gerufen. Zur Förderung steirischer Studierender und AbsolventInnen wurden 2017 insgesamt € 26.000,- vergeben. Insbesondere sollen dabei Dissertationen und Masterarbeiten, welche einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von Verbrennungskraftmaschinen, Antriebstechnik und verwandter Bereiche leisten, gefördert werden. Besonderer Fokus wurde bei der Bewertung der eingereichten Arbeiten auf den innovativen Charakter, den Nutzen für die Umwelt sowie auf die Verwertbarkeit gelegt.

Herr Philipp Bergmann (zweiter von links), Dissertant am Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau der Montanuniversität Leoben, erhielt ein Stipendium für seine laufende Dissertation mit dem Titel „Bewertung von Mischreibungsprozessen großflächiger Kontakte und deren Einfluss auf die Lebensdauer“ in der sich Herr Bergmann mit kritischen Betriebspunkten und den Potentialen großflächiger Reibkontakte, im Speziellen Gleitlagern, beschäftigt.

Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung!


44th Leeds-Lyon Symposium

Das Leeds-Lyon Symposium ist eine der wichtigsten wissenschaftlichen Tagungen im Fachgebiet der Tribologie. Die Ausrichtung erfolgt abwechselnd in Leeds und Lyon. Von 4. bis 6. September 2017 wurde die Tagung, organisiert durch INSA Universität Lyon, in Lyon ausgetragen. Jakob Moder vom Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau stellte im Rahmen der Tagung einen Fachvortrag zum Thema "Auswirkung der Temperatur auf das Reibungsverhalten und die Tribofilmbildung in DLC-Stahl Linienkontakten" vor.


3th International Symposium on Fatigue Design and Material Defects

Vom 19. bis 22. September fand in Lecco (Italien) die dritte Auflage der "Third International Symposium on FATIGUE DESIGN and MATERIAL DEFECTS" statt. Die Politecnico Milano lud namhafte Größen sowie Nachwuchsforscher der Gebiete Materialprüfung, Materialdefekte und Betriebsfestigkeit an den Comer See um Erfahrungen und neue Ergebnisse austauschen zu können. Seitens des Lehrstuhls für Allgemeinen Maschinenbau steuerten Herr DI Christian Garb und DI Igor Milosevic zwei Beiträge zum Thema Materialdefekte im Zuge der renommierten Materialdefekt-Tagung bei. Herr Garb beschäftigt sich bei seinen Forschungen mit den Einflüssen der Temperatur und Porosität auf die Betriebsfestigkeit von Aluminiumgussbauteilen. Defektgrößen spielen auch in den Forschungsarbeiten von Herrn Milosevic eine entscheidende Rolle. Der Beitrag beschäftigt sich mit dem VHCF Verhalten von martensitischen Stählen. Das Ermüdungsverhalten dieser Werkstoffe zeigt einen Übergangsbereich, in dem ein Wechsel des Schadensmechanismus beobachtet werden kann. Beide Beiträge werden auch in Kürze im Journal "Structural Integrity Procedia" als Fachbeiträge veröffentlicht.


34th Danubia Adria Symposium

Das "34th Danubia Adria Symposium on Advances in Experimental Mechanics" fand vom 19. bis 22. September 2017 in Triest, Italien statt. An dieser Tagung wurde der Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau durch DI Philipp Renhart mit einem Posterbeitrag (Numerical and analytical studies of a shaker test system for fatigue testing)  vertreten.


WTC 2017

Der 6. World Tribology Congress (WTC2017) fand in Peking vom 17. bis 22. September 2017 statt. Bei insgesamt 1636 Teilnehmern war der Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau mit einem Vortrag über ein neu entwickeltes Prüfprinzip von Kunststoffverzahnungen vertreten.


EcoTrib 2017

Von 07. bis 09. Juni 2017 fand die "European COnference on TRIBology - ECOTRIB 2017" in Ljubljana, Slowenien statt. Insgesamt wurden an dieser Tagung 155 internationale Forschungsvorträge vorgetragen. Prof. Florian Grün sowie Dr. Florian Summer waren mit Fachvorträgen im Bereich Tribologie bei dieser Tagung vertreten.

Florian Grün: " Novel gear test methodology to evaluate efficiency and durability"

Florian Summer: "Novel lead free bearing overlay solutions with low friction performance"


Neuer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau

Der Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau begrüßt mit Anfang März 2017 seinen neuen Mitarbeiter Herrn DI Benjamin Seisenbacher. Schon während seinem Montanmaschinenbau-Studium an der Montanuniversität Leoben war er als studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau tätig, wo er auch seine Diplomarbeit "Einflüsse auf die Schwingfestigkeit eines hochfesten Stahls bei Schwingspielzahlen größer 1E7" verfasste. Herr DI Seisenbacher wird im Bereich "Thermomechanische Ermüdung" tätig sein und zu diesem Thema auch seine Dissertation verfassen. Wir wünschen ihm für seine neue Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter alles Gute!


Neuer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau

Der Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau begrüßt mit Anfang Mai 2017 seinen neuen Mitarbeiter Herrn DI Michael Pusterhofer. Schon während seinem Montanmaschinenbau-Studium an der Montanuniversität Leoben war er als studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Allgemeinen Maschinenbau tätig, wo er auch seine Bachelorarbeit sowie seine Masterarbeit mit dem Titel "Bewertung des Einflusses von Wellen-Oberflächenstrukturen auf das tribologische Verhalten von Gleitlagern" verfasste. Herr DI Pusterhofer wird im Bereich "Tribologie" tätig sein und zu diesem Thema auch seine Dissertation verfassen. Wir wünschen ihm für seine neue Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter alles Gute!